URL: www.caritas-westerwald-rhein-lahn.de/aktuelles/presse/auszeit-vom-pflegealltag-und-zeit-fuer-sich-selbst-nehmen-41c9cae7-c781-4950-8c2a-c15960356411
Stand: 30.05.2018

Entspannung & Besinnung

Auszeit vom Pflegealltag und Zeit für sich selbst nehmen

Entspannung und Besinnung stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltung, zu der der Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn pflegende Angehörige aus dem Westerwaldkreis und Rhein-Lahn-Kreis am Samstag, 22. September, nach Dernbach einlädt. Der Tag steht unter dem Motto "In meinen Augen bist Du kostbar" und wird organisiert von den Mitarbeiterinnen der Beratungs- und Koordinierungsstellen des Caritasverbandes.

Von 9 bis 16 Uhr haben die Teilnehmer im Aloysia-Löwenfels-Haus, Marienweg 1, in 56428 Dernbach Gelegenheit, sich einen Tag lang eine Auszeit vom Pflegealltag und Zeit für sich selbst zu nehmen. Sie können neue Kraft tanken durch Entspannung und Besinnung, aber auch ihre Erfahrungen mit anderen Pflegenden austauschen. "Der kräftezehrende Alltag lässt oft wenig Zeit, auf sich selbst, die eigenen Bedürfnisse und den eigenen Wert zu achten. Ohne die wichtige Seelennahrung ‚Wertschätzung’ jedoch verkümmert der Mensch. Wir brauchen Anerkennung und das Gefühl, als Mensch akzeptiert zu sein. Pflegende Angehörige sind daher eingeladen, an dem Tag zur Ruhe zu kommen, sich selbst in den Blick zu nehmen und nehmen zu lassen und in Kontakt zu kommen mit dem, was sie stärken kann", erläutern die Caritas-Pflegeberaterinnen Simone Bahl, Silke Pietsch und Peggy Reyhe.

Der Tag im Aloysia-Löwenfels-Haus beginnt um 9 Uhr mit einer kurzen Begrüßung und einem Stehkaffee. Anschließend warten verschiedene Angebote auf die Teilnehmer: So besteht die Möglichkeit für eine "Hand- und Nackenmassage" (traditionelle Thai-Massagen mit Rawan und Tanja Gerlach), es gibt Meditationsübungen (mit Stephanie Daun-Brater, Diplom-Sozialarbeiterin FH und Yogalehrerin) sowie "Bewegung für jedes Alter" (mit Peggy Reyhe und Silke Pietsch, Bewegungsbegleiter). Nach einem gemeinsamen Mittagessen steht dann am Nachmittag der Vortrag "Weggefährten - damit die Reise in die Demenz gelingt" auf dme Programm. Margot Unbeschied, Autorin und selbst pflegende Angehörige, will den Teilnehmern damit Unterstützung und Motivation geben. Der Tag endet schließlich mit einem gemeinsamen Abschluss bei Kaffee und Kuchen.

  • Die Teilnahme am Tag für pflegende Angehörige ist kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl aber auf 15 Personen beschränkt ist, wird um eine Voranmeldung gebeten. Anmeldungen (bis 7. September) und weitere Infos bei Silke Pietsch (Telefon 02623/9997383) oder Peggy Reyhe (Telefon 02621/940820).