URL: www.caritas-westerwald-rhein-lahn.de/aktuelles/presse/caritas-mitarbeiter-fuer-ihre-langjaehrige-treue-ausgezeichnet-89b8a119-9628-4b61-993b-53f1bb9aeeea
Stand: 30.05.2018

Mitarbeiterfest

Caritas-Mitarbeiter für ihre langjährige Treue ausgezeichnet

Gruppenbild der geehrten Caritas-MitarbeiterDie geehrten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn versammelten sich im Foyer der Arzbacher Limeshalle zum gemeinsamen Erinnerungsfoto. Vorgenommen wurden die Ehrungen von Caritasdirektor Frank Keßler-Weiß (2. von links) und dem Vorsitzenden des Caritasverbandes, Bezirksdekan Heinz-Walter Barthenheier (rechts).Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn

Mittlerweile hat es schon Tradition - das Mitarbeiterfest des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn. Zum fünften Mal bereits lud die Caritas dazu jetzt alle hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Limeshalle nach Arzbach ein. Neben gutem Essen und Trinken sowie ansprechender Musik, standen dabei insbesondere nette Gespräche und interessante Begegnungen im Mittelpunkt. Besonders freute es Caritasdirektor Frank Keßler-Weiß, dass er dabei erstmals auch die ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sogenannten Caritas-Rentner, begrüßen durfte. "Auch Sie haben mit Ihrem Einsatz bis zum beruflichen Ruhestand großen Anteil an dem, was unseren Caritasverband ausmacht", hieß er die Ehemaligen bei ihrer Premiere willkommen. Das Mitarbeiterfest stand dieses Mal unter dem Motto "Direkt am Menschen - direkt am Leben".

"Das Motto spiegelt sich nicht nur in unserer Arbeit mit den rund 10.000 Menschen wider, die wir jährlich in den beiden Landkreisen Westerwald und Rhein-Lahn betreuen, versorgen, pflegen oder beraten. Es steht auch für das tägliche Miteinander von Kolleginnen und Kollegen sowie das vielfältige ehrenamtliche Engagement im caritativen Bereich", unterstrich Keßler-Weiß im Rahmen seiner Begrüßungsrede. Schon Vincenz von Paul habe vor 400 Jahren erkannt, so der Caritasdirektor, dass die tätige Hilfe Einzelner zwar wunderbar sei, "jedoch mit Organisation und systematischem Zusammenwirken von mehreren Engagierten diese Hilfe für in Not geratene Menschen wirkungsvoller wird". "Es ist stets der Anspruch der Caritas, direkt am Menschen und direkt am Leben der Menschen sowie an deren konkreten Notlagen und Bedürfnissen orientiert zu sein", betonte Frank Keßler-Weiß. Im weiteren Verlauf seiner Ansprache gab der Caritasdirektor überdies einen Rückblick auf die Ereignisse, die den Verband in den zurückliegenden Monaten beschäftigt haben und informierte über verschiedene Neuerungen in den 36 Einrichtungen und Diensten an insgesamt 18 Standorten im Westerwaldkreis und im Rhein-Lahn-Kreis. Zuvor hatte der Vorsitzende des Caritasverbandes, Bezirksdekan Heinz-Walter Barthenheier, die Veranstaltung mit einem Wortgottesdienst - ebenfalls unter dem Motto "Direkt am Menschen - direkt am Leben" eröffnet.

Einer der Höhepunkte war auch bei der fünften Auflage des Festes einmal mehr die Ehrung langjähriger Mitarbeiter, die dem Caritasverband nun schon seit vielen Jahren die Treue halten. Auf insgesamt 730 Dienstjahre bei der Caritas kommen die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen Frank Keßler-Weiß und Bezirksdekan Heinz-Walter Barthenheier - begleitet vom lautstarken Applaus der Kollegen im Saal - zum Dienstjubiläum gratulierten.

So wurden für 10 Jahre Dienst bei der Caritas ausgezeichnet: Brigitte Behner, Johannes Dose, Anne Drenkelfort, Rebekka Düster, Sabrina Klesy, Stefanie Lucksch, Sarah Mohrs, Stefanie Siefert-Blunck, Simone Vallendar, Willi Velten und Getrud Zeis.

Seit 20 Jahren bei der Caritas sind: Sabine Guckenbiehl, Irmgard Mader, Annette Menges-Schmidt, Andrea Trumm und Iris Zacharias.

Für 25 Jahre geehrt wurden: Colette Becker, Dr. Marita Blitzko-Hoener, Alexandra Daun-Hilb, Agnes Germscheid, Jutta Gilster, Annette Haas, Christine Kowalik, Reinhard Noack, Ute Noak, Karl Schuler, Werner Valler, Annette Franziska Woehl und Ingrid Zitzer.

Auf 30 Jahre Dienst bei der Caritas können zurückblicken: Anita Groß, Sabine Schwarz und Hiltrud Van Hoorn.

Und bereits seit 35 Jahren im Dienst der Caritas sind: Krista Gentz, Cäcilia Kaufmann-Alis und Roswitha Steinbach-Weber.

Nachdem sich anschließend alle am Buffet gestärkt hatten, stand dann "gemeinsames Lachen" auf dem Programm: Irmgard Teschke und Thomas Krämer von der Theatergruppe "Die Findlinge" unterhielten die Caritas-Gemeinschaft mit einigen humorvollen Beiträgen. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Musikgruppe "Saitenspinner" aus Lahnstein, die zum Festausklang für die musikalische Unterhaltung sorgte.