URL: www.caritas-westerwald-rhein-lahn.de/aktuelles/presse/ein-innovativer-und-zukunftsorientierter-wohlfahrtsverband-de052c6a-f3e4-4b47-81e2-ab84b31a36d1
Stand: 30.05.2018

Jahresbericht 2017

Ein innovativer und zukunftsorientierter Wohlfahrtsverband

Titelseite Jahresbericht 2017

Innovativ und zukunftsorientiert sind Adjektive, die auf einen Wohlfahrtsverband wie die Caritas durchaus zutreffen. Dies unterstreicht der Jahresbericht 2017, den der Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn jetzt veröffentlicht hat. Darin finden sich gleich eine ganze Reihe innovativer Beispiele, die zeigen, dass sich die Caritas immer wieder auf sich verändernde Problemlagen einstellen muss. Und dies auch tut. "Unser Anspruch ist es, eine zeitgemäße professionelle Hilfe für Menschen in schwierigen Lebenslagen anzubieten. Dabei erkennen wir immer wieder, wie wichtig Innovation als Prozess einer lernenden Organisation und einer in die Zukunft gerichteten Investition ist", betont Caritasdirektor Frank Keßler-Weiß.

Der 60 Seiten starke Bericht lässt das zurückliegende Jahr noch einmal Revue passieren, dokumentiert die Arbeit des Caritasverbandes und informiert über die einzelnen Einrichtungen und Dienste. Unter anderem wird darin ein dezentrales Wohn- und Betreuungsangebot für junge wohnungslose Männer bis 25 Jahre vorgestellt, das im vergangenen Jahr im Rahmen eines rheinland-pfälzischen Modellprojektes in Lahnstein eröffnet wurde. Außerdem lernt der Leser das Projekt "Inklusionsfachdienst" kennen, erfährt wie in den Caritas-Werkstätten "Arbeit EINFACH gemacht wird" und warum die Katharina-Kasper-Schule drei Sterne für gesundes und leckeres Schulessen erhalten hat. Die Broschüre berichtet aber auch über neue Wege, die der Caritasverband in der Personalgewinnung gegangen ist, um dem Fachkräftemangel erfolgreich entgegenzuwirken, und sie dokumentiert verschiedene Großprojekte wie die Eröffnung des Haus am Quendelberg in Montabaur und die umfangreiche Sanierung des Altenzentrums in Lahnstein. Dass längst auch die digitalen Medien Einzug bei der Caritas gehalten haben, zeigen anschauliche Beispiele aus der Beruflichen Bildung sowie der Ausbildung zum Altenpfleger.

Neben den vielen informativen Geschichten, gibt es natürlich auch wieder einen Rückblick auf die besonderen Ereignisse, die den Verband im Jahr 2017 beschäftigt haben. Eine Übersicht über sämtliche Dienste und Einrichtungen der Caritas sowie die wichtigsten Kontakdaten runden den Jahresbericht 2016 ab.

"Mit unserm Jahresbericht wollen wir in erster Linie informieren und exemplarisch einige der vielfältigen Themen und Herausforderungen unserer Arbeit aufzeigen", betont Caritasdirektor Frank Keßler-Weiß und fügt hinzu: "Gleichzeitig wollen wir uns damit auch bei den Kooperationspartnern in Kirche und Politik für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit sowie bei den Zuschussgebern und Spendern für die notwendige finanzielle Unterstützung bedanken." Und mit dem Jahresbericht sollen natürlich auch die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewürdigt werden, die stets ein hohes Engagement und gewissenhaftes Handeln in der Begleitung von Menschen, die Hilfe, Beratung oder Pflege benötigen, an den Tag legen.

Der Jahresbericht 2017 steht ab sofort hier als Download zur Verfügung. Er kann aber auch gerne beim Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn bestellt werden unter Telefon 02602/1606-0 oder per E-Mail an caritas@cv-ww-rl.de.