URL: www.caritas-westerwald-rhein-lahn.de/aktuelles/presse/haus-helena-bekommt-eine-neue-zufahrt-7f32f007-1931-4623-bd7b-2b7f4f46332e
Stand: 30.05.2018

Altenzentrum Hachenburg

Haus Helena bekommt eine neue Zufahrt

Einrichtungsleiterin Anja Kohlhaas besichtigt die Baustelle vor dme AltenzentrumDie Zufahrt zum Caritas-Altenzentrum Haus Helena wird derzeit komplett erneuert. Wer die Einrichtung erreichen will, muss einen kleinen Umweg über eine Nebenstraße in Kauf nehmen. Einrichtungsleiterin Anja Kohlhaas (links) informiert sich bei Ulrich Schmidt von der Firma Schmidt aus Weyer über den Fortschritt der Bauarbeiten. Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn

Besucher, Bewohner und Mitarbeiter des Caritas-Altenzentrums Haus Helena in Hachenburg müssen derzeit einen kleinen Umweg über die C.J. Freudenberg Straße ins Kauf nehmen, wenn sie die Einrichtung in der Nisterstraße 3 erreichen wollen. Im Bereich des eigentlichen Zugangs sind aktuell Bauarbeiten in vollem Gange. "Die komplette Zufahrt zum Haus wird erneuert", erklärt Anja Kohlhaas. Das Vorhaben stand schon länger auf der Agenda der Einrichtungsleiterin, "umso schöner ist es, dass wir den Plan nun endlich umsetzen konnten", betont Kohlhaas.

Im Rahmen der Bauarbeiten wird die Zufahrt zum Altenzentrum komplett erneuert. Das war dringend nötig, da der alte Bodenbelag etliche Unebenheiten aufwies. "Da gab es viele Stolperfallen", sagt Anja Kohlhaas, "vor allem unseren Bewohnern, die auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, bereitete dies manchmal Schwierigkeiten".

Dank der Erneuerung der Zufahrt soll dies in Zukunft der Vergangenheit angehören. Die Bauarbeiten haben direkt nach Ostern begonnen und sollen in vier bis sechs Wochen abgeschlossen sein. Dann verfügt das Caritas-Altenzentrum Haus Helena über eine neue barrierefreie Zufahrt. "Der gesamte Bereich wird außerdem etwas größer und auch optisch schöner werden", so die Einrichtungsleiterin. Außerdem sollen im vorderen Bereich zusätzliche Parkplätze entstehen, und auch das Tagespflegemobil erhält in Nähe des Eingangsbereichs einen eigenen Stellplatz. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf ca 70.000 Euro und werden komplett aus Eigenmitteln finanziert.