URL: www.caritas-westerwald-rhein-lahn.de/aktuelles/presse/kinder-im-blick-coaching-fuer-getrennte-eltern-92074878-224d-4efe-924e-103a4ab13633
Stand: 30.05.2018

Familienberatung

Kinder im Blick: Coaching für getrennte Eltern

Wenn Eltern sich trennen, verändert sich vieles, auch für die Kinder. Sie brauchen in dieser Zeit besonders viel Zuwendung, um den Übergang in den neuen Lebensabschnitt gut zu bewältigen. Wie dies funktioniert, lernen Mütter und Väter bei dem Kurs "Kinder im Blick", zu dem die Caritas-Familienberatungsstelle demnächst nach Lahnstein einlädt.

Eine Trennung geht oft einher mit Verlust, Kränkung und Verletzung. Dabei können Eltern dann relativ schnell die Kinder aus dem Blick verlieren, weil sie oft  sehr mit sich selbst beschäftigt sind. "Für das Kind ist das ein Ausnahmezustand, der ohnmächtig und auch Angst macht", betont Michaela Henritzi von der Caritas-Familienberatung. "Sicherheiten und Aussichten gehen verloren. Das Leben ändert sich komplett. Oft denkt das Kind, wenn sich Mama und Papa nicht mehr lieb haben, haben sie es vielleicht auch nicht mehr lieb", erklärt die Expertin und weist darauf hin, dass Kinder dann häufig Schuldgefühle entwickeln, um so die Kontrolle wiederzuerlangen.

Der Kurs "Kinder im Blick" versucht genau das zu verhindern. Es ist ein wissenschaftlich fundiertes Angebot, das in der Beratungspraxis mit Trennungsfamilien entwickelt wurde. Das Programm, das bereits in vielen anderen Städten erfolgreich läuft, trainiert Eltern, andere Perspektiven wahrzunehmen, um ein guter Kooperationspartner für alle zu sein. So wird versucht, auftretende Konflikte mit dem anderen Elternteil - Elternpaare besuchen den Kurs getrennt voneinander -  zu bewältigten. Darüber hinaus wird auch auf die spezifische Situation von Trennungskindern eingegangen - und Bewältigungsstrategien für schwierige Gefühle wie Wut, Angst und Trauer werden erarbeitet. Dies geschieht über ein Emotionscoaching mit den Eltern.

Des Weiteren geht es um die Themen Stressreduktion, Selbstfürsorge, schwierige Gespräche mit dem Ex-Partner führen und Konflikte entschärfen. Primär aber geht es darum, wie man eine gute Beziehung zum Kind pflegen kann, um es gestärkt aus der Krise zu begleiten. Methodisch geschieht das durch Übungen und Rollenspiele. Die Eltern erhalten darüber hinaus fachlichen Input und auch Hausaufgaben zur Übung und Reflexion der neu erworbenen Handlungsweisen.

Der Kurs, der von zwei speziell geschulten Fachkräften durchgeführt wird, findet an sieben aufeinander aufbauenden Terminen in der Familienberatungsstelle im Caritas-Zentrum, Gutenbergstraße 8, in Lahnstein statt und beginnt am 11. September. Weitere Termine sind (jeweils von 17 bis 20 Uhr) am 18. und 25. September, am 16., 23. und 30. Oktober sowie am 6. November. Die Teilnahme kostet 70 Euro pro Person.

  • Anmeldungen für den Kurs bei der Familienberatungsstelle des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn in Lahnstein (Michaela Henritzi und Frank Fischer) unter Telefon 02621/920860 oder per E-Mail an familienberatung-rl@cv-ww-rl.de. Weitere Infos zu "Kinder im Blick" gibt es außerdem unter www.kinderimblick.de.