URL: www.caritas-westerwald-rhein-lahn.de/aktuelles/presse/mit-wohnzimmer-bei-lahneck-live-auf-wohnungsmangel-hingewiesen-66965855-085a-4208-b320-deee955c4f89
Stand: 30.05.2018

Jahreskampagne 2018

Mit Wohnzimmer bei Lahneck Live auf Wohnungsmangel hingewiesen

Das aufgebaute Wohnzimmer bei Lahneck LiveUm auf den Wohnungsmangel in Deutschland hinzuweisen, baute die Caritas bei "Lahneck Live" ein Wohnzimmer auf.Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn

Beim Konzert auf dem Sofa lümmeln, besser geht`s nicht! Doch das Wohnzimmer, das der Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn beim Kulturfestival  "Lahneck live" in Lahnstein aufgebaut hatte, hat einen ernsten Hintergrund. 1 Million Wohnungen fehlen in Deutschland - und darauf möchte die Caritas mit ihrer Jahreskampagne 2018 "Jeder Mensch braucht ein Zuhause" aufmerksam machen.

 "Jeder Mensch hat das Recht auf eine Wohnung", so steht es seit 1948 in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Was nach dem Krieg zunächst ein hehres Ziel darstellte, ist nach Jahren des Überflusses inzwischen wieder zum Problem geworden.  "Familien mit vielen Kindern, Alleinerziehende und Menschen mit geringem Einkommen oder Migrationshintergrund hatten es schon immer schwerer bei  der Wohnungssuche", berichtet Dorothea Westermayer, Abteilungsleiterin der Caritas-Beratungsstellen. Doch inzwischen ist das Problem in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Dort, wo die gesellschaftlich Schwächeren mit den "Normalverdienern" um den rar gewordenen bezahlbaren Wohnraum konkurrieren, haben sie fast keine Chance.

Gründe für den Mangel an bezahlbarem Wohnraum gibt es viele: Die Bevölkerung ist gewachsen statt wie erwartet zu schrumpfen, die Haushaltsgrößen haben sich verändert und der soziale Wohnungsbau wurde extrem vernachlässigt. Die Kommunen haben häufig keine eigenen Wohnungen mehr und für Lahnstein wird die vorteilhafte Nähe zu Koblenz zum Mietpreistreiber. Gebaut wird viel, aber fast nur hochpreisige Eigentumswohnungen, denn nicht nur die Mieten, auch die Baupreise steigen unaufhaltsam.

Der Caritas-Stand bei Lahneck LiveDer Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn informierte bei "Lahneck Live" und wies unter anderem mit einem Glücksrad spielerisch auf die möglichen Hindernisse hin, eine bezahlbare Wohnung zu finden.Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn

Überall im Land entstehen Bündnisse und Kooperationen, um kleine Lösungen vor Ort zu suchen. Kommunen sind dabei ebenso gefragt wie Wohlfahrtsverbände und Kirchen. Bereits im letzten Jahr hatte das Caritas-Generationenprojekt das Thema "Wohnen" aufgegriffen und mit dem Offenen Treff für Neue Wohnformen ein Forum für interessierte Bürger geschaffen. Daneben wurden Fachleute zu einem Runden Tisch eingeladen, um zu beleuchten, ob es Lahnstein- spezifische Möglichkeiten gibt, dem Thema zu begegnen.

Bei "Lahneck live" waren die Besucher eingeladen, mit den Caritas-Fachleuten ins Gespräch zu kommen und sich zu informieren. Ein Glücksrad wies spielerisch auf die möglichen Hindernisse hin, eine bezahlbare Wohnung zu finden: z. B. ein Schufa-Eintrag oder der Bezug von Sozialleistungen. Viele Bürger waren erstaunt, dass es auch in Lahnstein in dieser Hinsicht große Probleme gibt.