Spenden

Ihre Spende kommt an

Unterstützen Sie unsere Arbeit,
damit wir helfen können

Eine Blume in den Farben eines Regenbogens

 

 

 

 

 

 

Sie können die Arbeit Ihres Caritasverbandes finanziell unterstützen ...

durch eine Spende

''Not sehen und handeln'' - unter dieses Motto hat die Deutsche Caritas ihre Tätigkeit gestellt. Die Aufgabe ist, offenkundige und verborgene Not und ihre Ursachen aufzudecken. Der Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn e.V. hilft Menschen, die in Not geraten sind, auf unterschiedliche Weise:

- in Einrichtungen für Wohnsitzlose
- in der Schuldnerberatung
- in der Migrationserstberatung
- in der Schwangerenberatung
- und in vielen weiteren Diensten und Einrichtungen.

Da diese Hilfen gegenüber den Hilfesuchenden kostenlos geleistet werden, sind wir hier auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Sie haben die Möglichkeit, für einen bestimmten Zweck oder den Caritasverband allgemein zu spenden:

  • Caritas-Sozialstationen Montabaur-Wallmerod, Wirges-Selters-Kannenbäckerland, Westerburg-Rennerod, Lahnstein-Braubach, um zusätzliche Zeit für die Kunden zu finanzieren
  • Kinderschutzdienst Rhein-Lahn zur Unterstützung der Beratungsangebote
  • Frühe Hilfen zur Unterstützung von Familien mit Kindern (bis drei Jahre) 
  • Flüchtlingshilfe zur Finanzierung von Beratung, Organisation und Versorgung mit Kleidung

Wenn Sie ohne Verwendungszweck spenden, dann werden wir die Mittel satzungsgemäß einsetzen.

Spendenbescheinigung
Für Ihre Hilfe erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung. Bei einer Überweisung unter 200 Euro auf unser oben genanntes Spendenkonto reicht der Zahlungsbeleg als Nachweis für das Finanzamt. Tragen Sie bitte im Feld für den Verwendungszweck Ihre Anschrift (Postleitzahl, Ort, Straße und Hausnummer) ein, denn die Banken leiten die Anschriften der Spender nicht oder nur unvollständig an uns weiter.
Vielen Dank! 

durch eine Stiftung oder Zustiftung

"Stiften" heißt, Vermögen auf Dauer einem bestimmten Zweck zu widmen. Die Erträge aus diesem Vermögen wie z. B. Zinsen werden für den Stiftungszweck eingesetzt, der Ihnen am Herzen liegt. Das Stiftungsvermögen bleibt in seinem Bestand erhalten.

Ihre Stiftung kann rechtlich selbständig sein oder treuhänderisch verwaltet werden.

Wenn Sie Ihre Stiftung über die Caritasstiftung in der Diözese Limburg (Dachstiftung) gründen, handelt es sich um eine treuhänderische Stiftung. Sie als Stifter nutzen die vorhandene Organisation des Trägers und die Dachstiftung verwirklicht in Ihrem Auftrag den vereinbarten Stiftungszweck. Die Dachstiftung verwaltet Ihr eingebrachtes Kapital als Sondervermögen und weist es in der jährlichen Bilanz gesondert aus. Die Treuhandstiftung bringt besondere Vorteile mit sich. Es entfällt u. a. ein langwieriges staatliches Anerkennungsverfahren. Weitere Vorteile sind niedrige Gründungskosten und niedrige Kosten der laufenden Verwaltung, da die Organisation des Treuhänders diese Aufgaben übernimmt. Sie können auch in jeder beliebigen Höhe in die Dachstiftung zustiften. Ab 50.000 Euro lohnt sich die Gründung einer eigenen Treuhandstiftung.  

durch Vererbung

Oftmals können Projekte erst begonnen werden, wenn ein entsprechender Kapitalgrundstock vorhanden ist. Dies wäre zum Beispiel der Fall, wenn ein Geldbetrag aus einem Erbe einem bestimmten Projekt zuteil werden soll.

Info

Verwendung der Spendengelder

Jeder einzelne Spender beweist sein Vertrauen

Der Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn hilft Menschen, die in Not geraten sind, auf unterschiedliche Weise. In den Einrichtungen und Diensten ist man tagtäglich darauf bedacht, dem Motto "Not sehen und handeln", unter das die Deutsche Caritas ihre Tätigkeit gestellt hat, gerecht zu werden. Allerdings reichen die kirchlichen und öffentlichen Mittel dabei in vielen Bereichen oftmals nicht aus, um alle Menschen, die beim Caritasverband Hilfe suchen, zu unterstützen.

Umso wichtiger sind die zahlreichen Spenden, die die Caritas jedes Jahr erhält - und mit denen in erster Linie Dienste und Einrichtungen unterstützt werden, die über keine ausreichende öffentliche Förderung verfügen. "Mit Hilfe dieser finanziellen Zuwendungen ist ein großer Teil unserer Arbeit erst möglich", betont Caritasdirektor Frank Keßler-Weiß und bedankt sich gleichzeitig bei den vielen Spendern, die die Arbeit des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn auch 2016 wieder unterstützt haben.

Im Jahr 2016 erhielt der Caritasverband Spenden in Höhe von insgesamt 451.067,46 Euro. Rund 35 Prozent der Spenden, die den Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn erreichten, waren Geldspenden; nämlich 161.685,05 Euro. Finanzielle Unterstützung aus Erbschaften erhielt der Caritasverband im Jahr 2016 insgesamt 232.710,00 Euro. Die ideellen Erträge im Bereich "Sammlungen und Kollekten" lagen bei 8.801,58 Euro, und über Förderkreis-Mitgliedsbeiträge wurden im Jahr 2016 46.645,83 Euro eingenommen. Gerichte können bei Bußgeldzahlungen verfügen, dass diese Gelder an den Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn gezahlt werden müssen. Diese Zuweisungen beliefen sich 2016 auf 425,00 Euro, 800,00 Euro war die Höhe der Sachspenden im Jahr 2016. Bei der Verteilung der Spenden floss der größte Teil im Jahr 2016 in die Beratungsdienste, und zwar 77.359,89 Euro. 44.000,46 Euro erhielten die Sozialstationen. Die Altenzentren wurden mit 14.564,45 Euro bedacht. Weitere Gelder flossen in die Behindertenhilfe "Arbeiten und Fördern" (28.635,00 Euro) sowie in die Abteilung Behindertenhilfe "Ambulante Hilfen, Wohnen, Bildung" (24.651,68 Euro). 261.855,98 Euro wurden unter "sonstige Hilfen" verbucht. Hierunter fallen Spenden und Zuwendungen, die dem Caritasverband ohne Zweckbindung anvertraut wurden und nach Dringlichkeit und Notwendigkeit eingesetzt werden. Darin enthalten war im Jahr 2016 unter anderem auch eine Erbschaft in Höhe von 232.710,00 Euro.

"Dass uns so viele Menschen durch Spenden ihr Vertrauen beweisen, ist zuallererst den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in unseren Einrichtungen und Diensten vor Ort zu verdanken, die täglich engagierte und professionelle Hilfe leisten", unterstreicht Caritasdirektor Frank Keßler-Weiß.